Wieso Crystal Meth nichts anderes als WoW ist.

Geschrieben von kingalca am 18. Januar 2012
Dieser Post ist über ein Jahr alt. Eventuell haben sich die Details mittlerweile geändert, oder Links sind nicht mehr verfügbar.

Wieso Crystal Meth nichts anderes als WoW ist.

Wir alle kennen es. Die süchtigen, abgemagerten/fetten jungen Menschen, heutzutage, die sich allen möglichen Scheiß reinpfeifen. Die neuste Kultdroge heißt wohl „WoW“, ausgesprochen Welt of Warkraft.

Welt of Warkraft ist eine hoch süchtig machende Droge, die Konsumenten sehen oft nach einer 6-monatigen Konsumphase schon sehr schelcht aus und sind in einer körperlich schlechten Verfassung. Und das schlimmste: Konsumenten verlieren oft schon nach Monaten, oft sogar schon nach Wochen jeglichen Kontakt zu ihrem sozialen Umfeld, sagen komische dinge wie „LOL OWNED GOT THE LOOT“ oder „heal me heal me“ (letzteres besonders, wenn sie die Fähigkeit verloren haben, mit einem Brotmesser umzugehen und dann die lebenswichtige Nahrungsaufnahmen durchführen möchten).

 Besonders erschreckend ist auch, dass WoW-Konsumenten, oder so wie sie sich oft nennen „Spieler“ sehr häufig einen Überschuss an Koffein und Überrest des sog. „Fast Foods“ (zu Deutsch: Fast Essen) in sich vorweißen.

Häufig wird ein WoWler auch mit einem Crystal-Meth-Abhänigen verwechselt, unten finden sie eine detailierte Tabelle aller Unterschiede bzw Gleichheiten der beiden Designerdrugs.

WoWler unterinander kommunizieren über ein internationales Portal, welches von einer großen Mafia (Blizzard – da steckt doch die Kirche dahinter!!!) geleitet wird. Die „Spieler“ müssen pro Monat mindestens eine Aufladung kaufen, da sie ansonsten „ingame“ sterben.

 

Ein weiterer sozialer Konflikt entsteht auch sehr häufig mit den Erzeugern dieser Personen, da die Konsumenten sich abschotten, nur noch in dunklen Räumen leben und meist auch tagsüber oft schlafen. Der Job wird ignoriert (nicht Verwechseln mit „Vampir“).

 

Bild 1: 2 Süchtige werden von einem Meth-Abhänigen, der zulange im Proletentoaster war, beraten wie sie am besten WoW zu sich nehmen. (Sie nennen sich „Anonyme Looterholiker“)

Bild 2: Auch in jungem Alter: Kinder fangen immer früher mit WoW an – gebt ihnen lieber eine Flasche Wodka und O-Saft.

Bild 3: Der einsame Arme Friedlich (Name geändert) ist inzwischen Clean: WoW und Meth lassen ihn kalt. Heute ist er Profi-Fußballer (C-Promi)

 

Hier die Gemeinsamkeiten / Unterschiede von WoW & Crystal-Meth:

WoW & Crystal Meth machen süchtig
WoW & Crystal Meth kosten Geld.
WoW & Crystal Meth sorgen für soziale Inkompetenz bei hohen Konsum auf lange Zeit.
WoW & Crystal Meth sollte man beim Bewerbungsgespräch nicht erwähnen
WoW & Crystal Meth ist nichts für Frauen. (Auch nicht für Männer und sonstige Säugetiere.)
WoW & Crystal Meth könnte man rein theoretisch beim Media Markt kaufen.
WoW & Crystal Meth sorgt generell dafür, dass man im Gesicht womöglich ekelige Pickel bekommt
WoW & Crystal macht vergähhhhh was wollt ich sagen?
WoW gibts nicht nur günstig und einfach in Tschechien
Crystal Meth sieht aus wie Kristallpuderzucker oder Kokain, nur Transparenter.
Crystal Meth ist nicht für Kinder unter 18 Jahren geeignet.
WoW auch nicht, wenn ichs mir so recht überlege.
WoW & Crystal Meth wird von, offensichtlich, allen ranghohen Politikern konsumiert.

 

Satire, Satire is everywhere.