Wie man auf Twitter ganz schnell Follower bekommt.

Geschrieben von kingalca am 3. Juli 2011
Dieser Post ist über ein Jahr alt. Eventuell haben sich die Details mittlerweile geändert, oder Links sind nicht mehr verfügbar.

Wie man auf Twitter ganz schnell Follower bekommt.

Gleich vorweg, diese Anleitung gilt nur für Frauen oder Mädchen mit großen Brüsten. Oder für Jungs, die einfach lustig sind. Oder für Muschis die die ganze Zeit nur von Liebe tweeten. Also aufgepasst, ich unterteile das jetzt in 5 Kategorien.

 

Kategorie 1: Die Bitch.

Die wohl verbreitestetetetete gewöhnlichste Methode als Frau schnell Follower zu bekommen geht so: Man nimmt ein Bild von sich, wo man nur den sehr kurzen Rock sieht, sowie ein Top mit sehr tiefem Ausschnitt. Desweiteren Twittert man nur über Alkohol, Jungs und wie doof beide im Zusammenhang sind. Das geht dann schnell.

Kategorie 2: Die Herz Deppen.

Auch sehr gerne angewendet. Das heißt ganz einfach man Tweetet über das Schicksal das man nunmal hat wenn man keine Ahnung hat wie man mit Frauen umgeht, oder wenn man gerade verlassen worden ist, oder wenn man einfach total Beziehungsgestört ist und sich selbst dauernd vorwirft dass das eigene Leben total scheiße ist. Das funktioniert eigentlich auch oft, ich sehs ja in meiner Timeline.

Kategorie 3: Die Lustigen. Manchmal auch „LUSTIGEN“.

Wieso können nicht alle so sein: Einfach mal lustig sein, Dialoge führen und Freundlich sein. Solche Leuten folgt jeder gern. Problematik: Nicht jeder ist „LUSTIG“. Manche würden es gerne sein, bekommen dann auch dementsprechend Follower weil ja dann doch irgendwas besonders an Ihnen ist (manche haben ein iPad2, andere haben 9, manche zu viel Geld, manche tweeten tagsüber betrunken (was eigentlich nur Dumm ist), oder oder oder. Da gibts viel.)

Kategorie 4: Die Mitläufer.

Gut, das macht wohl jeder: Einem Trend nachlaufen. Lass dir was gutes Einfallen was grad zu nem aktuellen Trend passt und zack haste 20 Retweets und 50 neue Follower – spricht nix dagegen. Und amüsiert auch jeden in der Timeline.

Kategorie 5: Die einfach total dummen.

Naja, wenn du einfach nu superstrohdumm bist dann kann es sein dass du eventuell auch Follower bekommst. Am besten du Tweetest einfach 30 mal, dass du dir gerade deinen kleinen Zeh gestoßen hast während du mit ihm dein Ohr sauberputzen wolltest und das Wattestäbchen nun 4 Centimeter tief in deinem Ohr steckt – nur so als Beispiel. Oder dass du gerade mit deinem Gangsta-Elektro-Roller in den Graben gefahren bist. Kommt lustigerweiße echt gut an.

Ich mag ja persönlich Kategorie 3 und  4 am liebsten, da hat man was zu lachen. 🙂 Vielleicht fällt euch ja noch was ein, ich erweitere das ganz gerne. Und lest unbedingt DAS von der wunderbaren @anneeey aus dem Februar. Da steht noch mehr Wahrheit.