Permalinks in WordPress ändern, ohne SEO-Ranking zu verlieren

Geschrieben von kingalca am 21. November 2016

Permalinks in WordPress ändern, ohne SEO-Ranking zu verlieren

 

Ich habe heute die Permalinkstruktur in meinem Blog umgestellt, nämlich vom datumsbasierten URL-Slug hin zur datumsfreien URL. Google sagt grundsätzlich, dass wenige Ebenen in der URL besser sind, als viele und da ich das Datum ohnehin anzeigen lasse benötige ich die Datumsangabe in der URL eigentlich nicht.

Beispiel alte Permalinkstruktur: http://kingalca.de/2016/11/mein-slug-des-beitrags.

Nun habe ich im Backend von WordPress die Struktur geändert, und zwar auf: http://kingalca.de/mein-slug-des-beitrags.

Dies führt dazu, dass alle von Google gecachten und indexierten Links aber nun einen 404 Fehler werfen, eben weil Google ja noch denkt, dass die URL 2016/11/mein-slug-des-beitrags lautet.

Daher benötigte ich ein kleines Script, welches mir für jeden Artikel SEO 301 Rewrites generiert. Den Output kann ich dann direkt in die .htaccess-Datei schreiben.

Hier der Content meiner 301.php:

Ich hab mir die Mühe gemacht und die entsprechenden Zeilen mal kommentiert. Im Grunde genommen wirft die File einfach nur den Inhalt zurück, den man danach an die entsprechende Stelle in seiner .htaccess-File kopieren muss. Und das wars. Nun versteht der Apache-Server, wo er welchen Besucher hinzuleiten hat, wenn dieser über Google kommt. 🙂 Ganz einfach, eigentlich.