Invisible Children und wieso dieses Kony-Zeug Bullshit ist

Geschrieben von kingalca am 9. März 2012
Dieser Post ist über ein Jahr alt. Eventuell haben sich die Details mittlerweile geändert, oder Links sind nicht mehr verfügbar.

Invisible Children und wieso dieses Kony-Zeug Bullshit ist

Hallo Leute, ich weiß, vor wenigen Tagen habe ich noch gepredigt, dass man jeden Tag etwas gutes tun soll und hab euch dabei eigentlich völligen Bullshit erzählt. Kony’s Armee L.R.A. wurde bereits vor sechs Jahren „zerschlagen“ in diesem Sinn. Die L.R.A. hat einen Friedensvertrag unterschrieben und hilft beim Aufbau von der davor zerstörten Gebäude.

Der Sinn hinter Invisible Children ist, Geld zu machen. Mal wieder auf Kosten der Menschen.

Zwar spendet der Verein Geld an Hilfsbedürftige in Uganda, aber nur sehr wenig. Den Rest behalten sie.

Fakt ist zwar, das Kony noch auf freiem Fuß ist & auf der Flucht, jedoch ist die Kidnappingrate der Kinder um 80% in den letzten Jahren gesunken.

Ich hatte gestern bereits die Idee, dass Amerika vermutlich das ganze als Propaganda nutzt, um die Ölreserven in Uganda zu „plündern“, in dem sie Militär dort hin schicken. Was viele nicht wissen: Die Ölreserven dort sind die best-geschützten Reserven in ganz Afrike.

Poor America.

Poor People.

 

Das ist kein Fake, das kann man überall nachlesen Momentan. Die Menschen von Invisible Children haben sogar zugegeben, veraltete und derzeit unwahre Informationen in ihrem Video verwendet zu haben.