Eine Prise perfekte Beziehung bitte. (von @wormi) <3

Geschrieben von wormi am 28. März 2012
Dieser Post ist über ein Jahr alt. Eventuell haben sich die Details mittlerweile geändert, oder Links sind nicht mehr verfügbar.

Eine Prise perfekte Beziehung bitte. (von @wormi) <3

Hallo Leute,
als mich Max fragte, ob ich einen Gastbeitrag für seinen Blog schreiben möchte, zögerte ich nicht und sagte sofort zu, obwohl mein persönlicher Blog erst einen mickrigen Beitrag enthält (wird sich ändern). Als Gastblogger möchte ich natürlich nicht die Chance verpassen um Werbung in eigener Sache zu machen. Wenn euch mein Beitrag gefallen hat, dann besucht doch mal
meinen Blog: http://www.casawormi.de
oder mein Filmtagebuch: http://www.celluwrite.de

Viel Spaß beim lesen @wormi

Eine Prise perfekte Beziehung bitte.

Ich höre viele Leute klagen. Im Internet, im realen Leben und dort wo es sonst noch Menschen gibt. Jeder sucht den passenden Deckel zu seinen Topf oder umgekehrt, ach ja und Ärsche suchen den passenden Eimer. Jeder möchte DIE perfekte Beziehung und für jeden sieht diese anders aus. Die Vorstellungen gehen dabei häufig weit auseinander, vor allen Dingen zwischen Männern und Frauen und so kommt es des öfteren vor, dass die gewünschte Harmonie ausbleibt.

Es verbleibt der Traum einer Beziehung wie sie Lilly und Marshall aus “How I met your Mother” oder Marge und Homer aus “Die Simpsons” ausleben. Was ist das Geheimnis der langjährigen Beziehungen zwischen diesen imaginären Personen?! Ich gebe zu, dass der Vergleich unfair ist. Im Gegensatz zu den Menschen auf der Mattscheibe, schreiben keine Autoren unser Leben und unser Leid. Trotzdem möchte ich auf einen Satz hinweisen, den ich letzten in einer Folge von “Die Simpsons” gesehen habe. Die Folge hieß “Cosmic Wars” oder so ähnlich. Lisa und Bart wollten unbedingt nach Kalifornien. Marge und Homer stimmten der Reise zu, weil sie dort eine Weinplantage besichtigen konnten. Marge sagte dann so was wie “Wir können dort zusammen saufen, Homer.” und Homer erwiderte heulend “Dann kann ich aber nicht mit meinen besten Freunden trinken.”, worauf Marge konterte “Du bist doch mein bester Freund, Homi.”. Ist die Aussage von Marge vielleicht das Geheimnis der langjährigen Beziehung zwischen ihr und Homer?. Denn wenn man in betracht zieht, dass eine Freundschaft nicht selten ein ganzes Leben hält und eine Beziehung eher nicht, dann könnte die Betrachtungsweise, den Partner als besten Freund anzusehen, ein Teil der Zutat für eine perfekte Beziehung sein. Ich möchte keine Beziehungstipps geben, sondern eher eine Theorie und ein Denkansatz den ihr weiterschmücken könnt. Und vielleicht ist ein kleines bisschen dieser Betrachtungsweise eure fehlende Prise Salz in eurer Suppe.