Über deutsche Medien, Russland, Ukraine und die faschistischen Amerikaner.

Geschrieben von kingalca am 12. März 2014
Dieser Post ist über ein Jahr alt. Eventuell haben sich die Details mittlerweile geändert, oder Links sind nicht mehr verfügbar.

Über deutsche Medien, Russland, Ukraine und die faschistischen Amerikaner.

Von den Russen kann man halten was man will. Abgesehen von den Menschenrechtsverletzungen benehmen sich die Osteuropäer allerdings extrem korrekt, nur das wird in den westlichen-europäischen pro-amerikanisch gestimmten Medien nicht genannt. Wieso auch – würde ja den Vertragspartner Amerika schwächen.

Ich hab da mal n bisschen recherchiert und möchte hier eine kleine Sammlung von Fakten darlegen, um das Wissen zu fördern und  den Propagandakanälen der deutschen Medien etwas Wind aus den Segeln zu nehmen. Ich hoffe, meine 2-3 aktiven Lesern gefällt das hier.

Damit man versteht, worum es hier geht, vorab ein paar Fakten, die sich mal ganz beiläufig erwähnt alle beweisen lassen:

–          Von Amerika herbeigeführter bzw. subventionierter politischer Putsch in der Ukraine
–          Illegitime Übergangsregierung besteht aus rechtsradikalen Rassisten
–          Amerikas Interesse am politischen Putsch – mal wieder – nur aus Geldgeilheit
–          Russland verhält sich mit der „Invasion“ der Krim tatsächlich korrekt
–          Deutsche Medien verteilen anti-russische und falsche Propaganda
–          In der Ukraine gab es ursprünglich einen Aufstand wegen eines Gesetzes, dass die Protestfreiheit der Bürger massiv einschränken sollte
–          Russland handelt souverän (machen wir Deutschen bspw übrigens nicht)

Beweise? Gerne:

–          Amerika finanziert Neonazis in der Ukraine -> Freeukraine.org -> Partners (die entsprechende Seite ist über Archive.org noch verfügbar: klick hier.
–          Die Proteste sind durch eine vergleichbar kleine Sache ausgebrochen: klick hier.

Der Rest wird im Artikel erklärt.

Während meiner Suche nach falschen Artikeln großer deutscher Medienagenturen ist mir vor allem der Focus aufgefallen, der so viele falsche Meldungen wie kaum eine andere deutsche Tageszeitung bzw. Internet Portal von sich gibt.

  1. Der Focus betitelt, dass sich „Janukowitsch […] immer noch für den Präsidenten hält“. – ja, das liegt daran, dass er auch der rechtmäßig gewählte Präsident der Ukraine IST. Das hat sich auch nach seiner Ausreise aus der Ukraine nicht geändert. Janukowitsch IST der Präsident der Ukraine, auch wenn er von den Neonazis dort vertrieben wurde. Der reißerische Bericht im Focus soll vermitteln, dass das nicht der Fall ist (Diskreditierung Janukowitsch’s)
  2. Titel der Meldung „Trotz Volkentscheid-„Farce“: Ukraine wird nicht mit Militär auf der Krim eingreifen“ – nun ja, weil Sie nicht können. Die Neonaziregierung der Ukraine hat noch gar nicht die Macht das komplette Militär zu bevormunden.  Das wird sicherlich noch seine Zeit dauern. Außerdem haben die Amerikaner da sicher auch noch 1-2 Worte mitzureden und daher wartet man die erste große „Friedenslieferung“ der NATO ab (die übrigens offizieller Partner von ‚freeukraine.org‘ ist… ), damit sie frische Waffen haben um die russischen Soldaten auf der Krim zu ermorden – oder mit Geld, um Waffen zu kaufen (vielleicht ja sogar von den Russen :D)
  3. Der Focus hat einen Liveticker zur Ukraine-Krise. Noch mehr falsche Propaganda:
    1. +++ Putin in Russland beliebt wie lange nicht mehr +++ – da sagen meine russischen Kollegen aber was anderes, die russische und Krim’sche Bevölkerung feiert Putin wie einen Helden, weil er die Menschen auf Krim beschützt. Spricht für sich.
    2. +++ Merkel: Putin hat die Krim „geraubt“ +++ – die Deutsche Regierung, die schon seit dem 2 WK England „unterstützt“ ist maßgeblich mit dafür verantwortlich, dass damals 1982 auf den Falklandinseln hunderte von (eigenen britischen) Soldaten (durch Friendly Fire) starben – aber man hat den Argentinern natürlich die Falklandinseln nicht geraubt. 😉 Doppelmoral ist halt allgegenwärtig.

Die Süddeutsche Zeitung dagegen verhält sich besonnen und schreibt, dass Putin zu verteufeln Quatsch ist.  Aber auch bei diesem Artikel wird die Krim Aktion verteufelt. Seltsam, eigentlich, da die Krim größtenteils von pro-russischen und russischen Menschen bewohnt wird. Ist doch verständlich, dass Russland diese Menschen beschützen will.

Aber es geht natürlich noch weiter. Da die Amerikaner und die NATO, sowie verschiedene Banken und „Democracy Funds“ den Neonazi-Putsch in der Ukraine unterstützen meldet dass russische Außenministerium, dass es nach einem Gesetzt von 1981 Amerika VERBOTEN ist geputschte Regierungen mit finanziellen Mitteln zu versorgen: Moskau: US-Gesetz verbietet Hilfe für neue Regierung in Kiew

Während Altkanzler Schröder Russlands vorgehen tadelt hat seine Partei damals übrigens den ersten Angriffskrieg Deutschlands geführt, welcher weder ein Uno-Mandat hatte noch in irgendeiner Art und weise Völkerrechtlich legitimiert gewesen wäre. Das hat der gute Herr Schröder sogar kürzlich selbst zugegeben, wie ich Fefes Blog entnehmen konnte. Aber Hauptsache, man lacht der deutschen Bevölkerung ins Gesicht. Und man glaubt es sogar noch!

Aber das ist natürlich noch lange nicht genug. Jetzt sind in der Ukraine erst mal demokratische Wahlen. Der Wahlzettel ist dabei in 3 Sprachen: ukrainisch, russisch und tatarisch, zur Auswahl stehen zweierlei Optionen. Entweder man fordert den Anschluss an Russland ODER aber man spricht sich für den Zustand von 1992 aus, der dann aber Russen und Tataren benachteiligen würde.

Das heißt, dass die Tataren in jedem Fall einen Nachteil haben – sehr sozial. Aber gut, die Tataren lehnen sich ja sicher nicht gegen die neue ukrainische Regierung auf, gell?

Aber das ist ja natürlich noch nicht die Spitze. Rentenzahlungskürzungen, weil man Geld sparen will. Und ach ja, nachdem irgendein anderer Faschist Terroraufrufe veräußert hat setzte Ihn die russische Regierung kurzerhand auf die Liste der internationalen Terroristen – der Kerl will und wollte Präsident werden (!!!)!

Währenddessen versenkte die russische Marine eines Ihrer ausgedienten Tiefseeaufspürboote. Nämlich direkt vor der Passage der Ukraine zum schwarzen Meer. Somit kann die Marine der Ukraine nicht mehr auslaufen, weil der Ausgang versperrt ist.

Weil das Wohl der Ukraine der NATO natürlich totaaaaal am Herzen liegt ;—-) haben sich die Politikkarpadors mal zu einem Notfallmeeting zusammengesetzt um die Russen zu allerlei Dingen aufzufordern. Außerdem wird irgendwas von territorialer Integritätsverletzung gesprochen, die die Russen mit Ihrer „Invasion“ von Krim begangen haben. Das ist lächerlich, einfach schon aus dem Grund weil die NATO ein Verbund von größtenteils Amerikanern ist – die, wie jeder Vollidiot weiß, die Ureinwohner des Landes vertrieben haben, die dort zuvor gewohnt haben (= die Indianer).

Und außerdem soll Russland sein Militär abziehen, was eigentlich lustig ist, weil die dort ihre Schwarzmeerflotte positioniert haben, und zwar schon seit dem 13. Mai 1783. Das ist aber noch gar nicht das lustigste an der Geschichte: die Anerkennung der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten fand am 3. September 1783 statt. Auch hier kann ich wieder Fefe zitieren: „Die Schwarzmeerflotte der Russen hat ältere Rechte als die USA!“

Nach all dem, was man nun weiß muss man sich fragen: Wieso unterstützt Amerika einen politischen Putsch in einem Land, das faktisch pleite ist, und das niemand so richtig retten möchte? Denken wir zum einen an das Freihandelsabkommen der USA und der EU, dass für die Bürger der EU nichts als Nachteile mit sich bringt (Fracking, Gen-Scheiße, und und und) und wieder nur die Reichen reicher macht und die Bürger – also uns – verwahrlosen lässt. Typisch EU-Politik.

Mit Fracking würde eine zwar sehr günstige Gas-Option entstehen, für die komplette EU. Und das ganz ohne Russland. Schau einer an. Ein Schelm, der hier finanzielle Interessen wittert. Aber es geht noch weiter: In der Ukraine gibt’s Ölvorkommen. Chevron hat einen großen Haufen Kohle in die Ukraine gepumpt, um das Öl fördern zu dürfen und mittlerweile arbeiten die Russen auch an der Übernahme des größten Ölförderers der Ukraine.

Das Erdgas, das wir von den Russen kaufen, ist wesentlich teurer als das Schiefergas der Ammis, das durch Fracking entsteht. Fracking ist natürlich total sauber und umweltschonend. Ungefähr so sehr wie die Atomkatastrophe in Fukushima.

Und jetzt schaue man sich mal die Erdgasvorkommen der Ukraine an. Die zwei größten Vorkommen liegen in Grenzgebieten zu Polen. Ach, da war doch was. Hat sich die NATO nicht Polen als eine der ersten osteuropäischen Länder geangelt? Siehe Wikipedia. Ja, so war das. Hat sicherlich viel mit Menschenrechten und Freiheit zu tun…

Aber hey, Hauptsache die deutschen Medien erwähnen davon überhaupt nichts. Ist wohl echt schwer Qualitätsjournalismus zu betreiben.

So, zum Abschluss noch einen Beitrag aus Twitter. Hier hat jemand einen Tweet geschrieben:

Hahahahaha! Aber gut, mit fast 50.000 Followern hat man natürlich immer recht, so ist das nämlich auf Twitter. Anne Helm freut sich schon auf ne Oben-Ohne Aktion mit Ihr, vielleicht kann man ja noch mal den Tod tausender Menschen befürworten.

Traurig.

Lasst euch nicht verarschen. Wir leben nicht in einer freien Welt. Wir werden unterdrückt. Das ist jetzt gerade deutlicher als je zu vor. Worauf wartet die deutsche Bevölkerung noch? Auf neue Teppiche an den Wänden mit Hackenkreuzen? Es ist alles genau so wie vor 80 Jahren. Durchleuchtung aller Bürger, Propaganda, ein paar wenige Machthaber, Krieg, Tod.

Und das alles wird durch Steuern finanziert. Da überlegt man sich doch zweimal, ob der gute Hoeneß wirklich so ein schlechter Mensch ist oder ob er vielleicht vielen tausenden Menschen durch seine Steuerhinterziehung das Leben gerettet hat… Alles eine Ansichtssache.

Jeder, der sich für die Putsch-Regierung ausspricht kann in Deutschland eigentlich direkt der NPD beitreten und sich ganz weit rechts ansiedeln. Und sich bitte selbst vergraben.

Gute Nacht, demokratische Welt.