Dirk Bach, Schwuler, Kreuz.net oder wieso ich in der Hölle schmoren möchte.


Geschrieben von kingalca am 4. Oktober 2012

Dirk Bach, Schwuler, Kreuz.net oder wieso ich in der Hölle schmoren möchte.

Dirk Bach ist tot. Das ist ein Fakt. Ich mochte fand Dirk Bach auch nicht wirklich witzig nicht aus humoristischer Sicht gesehen. Das ist auch ein Fakt. Und es ist in Ordnung, weil ich nicht jeden toll finden muss, der im Fernsehen auftritt. Aber dennoch respektiere ich als souveräner Mensch das Recht eines jeden Anderen der Freiheit, ob nun in Betracht auf Sexualität, Meinung, oder was auch immer. Fast immer, wie sich zeigt.

Dirk Bach lustig zu finden und zu trauern ist eine völlig nachvollziehbare Sache. Ihn nicht zu mögen und einen doofen Witz darüber zu machen, das ist zwar nicht so ganz OK (eigentlich gar nicht, zugegeben), aber es ist immer noch nichts dramatisches. Sich aber über einen Toten zu echauffieren, Ihn als drogensüchtigen Sünder dar zu stellen und Ihn bis aufs tiefste zu verteufeln, das ist nicht in Ordnung. Das ist sogar alles andere als in Ordnung. Das ist menschenverachtend, böse und dumm.

Explizit geht es hier um folgende Internetseite: http://t.co/JDYh0Ziu. Kreuz.net, eine fanatisch-katholische Seite im Internet, die dummes Zeug publiziert. Ich weiß gar nicht was ich schlimmer finde, die Tatsache, dass es so unglaublich blinde niveaulose Menschen gibt, die so etwas schreiben, oder aber, dass es Menschen gibt, die dieser absolut veralteten dummen Meinung auch noch zu stimmen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es sich hier um offizielle Inhalte der Kirche handelt – da bin ich mir sogar ziemlich sicher.

Ich muss sagen, dass ich den Konflikt der Muslime mit den „christlichen Welt“ (dummer Begriff, den ich sehr sehr ungerne verwende – es gibt nur eine Welt, und das ist auch gut so) verfolge und immer wieder feststellen muss, dass Hardliner, die Flaggen aller möglochen Staaten verbrennen, in den Medien fokusiert werden und somit die Mehrheit der Medienkonsumenten ein schlechtes Bild von der gesammelten Religion bekommt.

Das Gleiche haben wir auch in dem Kreuz.net-Fall. Wenn es nach denen geht komme ich gerne in die Hölle. Ich verteidige gerne das Recht der Homosexuellen zu heiraten, Kinder zu adoptieren, was es auch immer sei. Wieso sollten die Rechte von Schwulen und Lesben vermindert sein?

Ich bin aber der Meinung, dass es an uns liegt, Kreuz.net zu stoppen und diese absurde Seite aus dem Internet zu verbannen oder zumindestens diesen und jeden Artikel, der Menschenverachtend ist, zu löschen. Ich meine, das hat in der Vergangenheit schon oft geklappt, wieso hier jetzt auch nicht.

Nur, um ein paar Fakten auf den Tisch zu bringen: kreuz.net ist in Deutschland unter den Top 5000 der aufgerufenene Webseiten. Im letzten Monat konnten Sie einen Besucherzuwachs von mehr als 70% erreichen. Gehostet ist auch nicht in deutschland, da wir sowas (so hoffe ich doch dank unserer bescheuerten politischen Situation) ohne große Problem aus dem Internet vertreiben könnten. Sie hosten in Kanada, da sieht es offenbar anders aus mit dem Internetrecht.

Leider hosten die Pfeifen, die die Webseite betreiben, Ihren Content mit Hilfe von Cloudflare auf einem mehr oder minder ausfallsicherem Server, daher kann man Ihn leider auch nicht einfach „aus dem Weg DDoSen“, daher muss man andere Wege gehen – und die gibt es: den Druck erhöhen.

Wie? Einfach auf nachfolgender Seite „unterzeichnen“, diesen Blogeintrag teilen oder zumindest die Fakten twittern, auf Facebook für Aufmerksamkeit sorgen, und so weiter. Zeigen wir diesen fanatischen Arschlöchern mal, mit wem Sie sich hier angelegt haben.

Unterzeichnen könnt ihr hier: http://t.co/CNoUy8y3.

Es kann einfach nicht sein, dass wir im heutigen 21 Jahrhundert noch darüber debattieren müssen, welche Art von Menschen mit dem Rest gleichgestellt ist, und wer nicht.

Um zum Abschluss zu kommen: ob ich Ihn nun toll fand oder nicht – niemand hat den Tod verdient, Dirk Bach war ein freundlicher Mensch, insofern ich das beurteilen kann, und freundliche Menschen trifft es leider viel zu häufig mit dem falschen Schicksal des frühen Ablebens. Ich wünsche seinem Lebensgefährten und seiner Familie alles gute auf dem Weg, der nun vor Ihnen steht.

+++ UPDATE +++

Offenbar haben sich einige vereinzelte Menschen, die sich unter dem Kollektiv Anonymous der Öffentlichkeit zeigen, den Server geDDoSt. AnonymousDE unterstützt diese Aktion allerdings nicht, da es wohl wichtigere Dinge gibt aktuell wie zum Beispiel #cleanIT. Es gibt einen Mirror von Kreuz.Net, den ich mir gerade runterlade, mal sehen, was da so drin ist. Die Seite von Kreuz.net ist nach wie vor nicht erreichbar.